Beiträge zur Bezirkspolitik

Der heutige Tag der lesbischen Sichtbarkeit soll die Gesellschaft auf die immer noch viel zu häufig vorkommende Diskriminierung von lesbischen Mädchen und Frauen aufmerksam machen und lesbische Lebenswelten in den Vordergrund rücken. Denn lesbische Beziehungen werden im öffentlichen Bewusstsein oft kaum wirklich wahrgenommen. Meistens werden sie unter den Oberbegriffen „homosexuell“ oder „queer“ mitgemeint, was zu einer zunehmenden Unsichtbarkeit führt. Je mehr lesbische Kultur und ihre Szene… Weiterlesen

Seit über 100 Jahren streiken, streiten und kämpfen Frauen am 8. März für ihre Rechte und gegen jede Form der Unterdrückung. Die Sozialistin und Frauenrechtlerin Clara Zetkin setzte sich zusammen mit Käte Duncker auf der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz am 27. August 1910 in Kopenhagen für den Internationalen Frauentag ein. Vorbild war der Frauentag in den USA, der auf Initiative von Frauen in der Sozialistischen Partei Amerikas erstmals 1909 begangen wurde. Am 19. März… Weiterlesen

Der Equal Pay Day markiert symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke, den Gender Pay Gap. Davon ausgehend, dass Männer und Frauen für den gleichen Stundenlohn arbeiten: Dann steht der Equal Pay Day für den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer schon seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden. Bis heute, 7.März, haben berufstätige Frauen also umsonst gearbeitet. Denn sie erhalten rund 18% weniger Bruttostundenlohn, als ihre männlichen Kollegen (statistisches… Weiterlesen

Rosen für Clara

Auch dieses Jahr findet am Frauentag wieder die schon traditionelle Aktion "Rosen für Clara" am Clara-Zetkin-Denkmal in Marzahn statt - organisiert vom Frauenbeirat und Frauennetz Marzahn-Hellersdorf. Die Kundgebung unter dem Motto „Solidarisch aktiv für Frauenrechte!“ findet um 13 Uhr statt. Nach Redebeiträgen von aktiven Frauen aus dem Bezirk können Blumen um die Statue von Clara Zetkin abgelegt werden. Unsere Genoss*innen werden Rosen, Brot und heißen Tee an die Teilnehmer*innen… Weiterlesen

Die Flora und Fauna unseres Planeten zeichnet sich durch eine große Vielfältigkeit aus. Doch wie lange wird das noch so sein? Aktuell sind über 41.000 Arten weltweit vom Aussterben bedroht, davon rund 9.000 bei uns in Deutschland. Es sterben sogar Arten aus, bevor sie überhaupt entdeckt wurden. Laut Ökologen erleben wir zurzeit das größte Artensterben seit dem Ende der Dinosaurier. Und was einmal verloren ist, bleibt für immer verloren. Weiterlesen

Wie jetzt in einem Interview mit Katharina Günther-Wünsch, CDU-Kandidatin aus Marzahn-Hellersdorf und von Kai Wegner zur Bildungssenatorin im Falle einer Regierungsbeteiligung der CDU erkoren, bekannt geworden ist, denkt Frau Günther-Wünsch offenbar darüber nach, in Berlin wieder eine Kita-Gebühr einzuführen. Aus Ihrer Sicht „muss man diese Debatte führen“, um die Qualität der Kitas zu verbessern. Weiterlesen

Der Berliner Senat hat heute auf Vorlage von Sozialsenatorin Katja Kipping beschlossen, dass angesichts der besonderen Belastung und Herausforderungen der Berlinerinnen und Berliner aufgrund steigender Lebenshaltungskosten ermöglicht wird, dass Inhaberinnen und Inhaber des Berechtigungsnachweises und des berlinpass-BuT in Schwimmbädern künftig kostenfreie Zeitfenster ermöglicht werden. Weiterlesen

Über 190 öffentliche Trinkbrunnen versorgen die Bürgerinnen und Bürger in Berlin mit frischem Trinkwasser. Meist zwischen Mai und Oktober sprudeln die Brunnen an öffentlichen Plätzen und in Parks und bieten so vor allem in den warmen Monaten eine willkommene Erfrischung. Durch die Nutzung der Brunnen durch die Bürgerinnen und Bürger wird außerdem Plastikmüll reduziert und CO2 eingespart, denn es kann auf den Kauf und das Mitnehmen von Getränken verzichtet werden. Auch in unserem Bezirk gibt… Weiterlesen

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz von den Soldaten und Soldatinnen der Roten Armee befreit – Auschwitz steht für die Shoa, den Versuch der Nazis jüdisches Leben vollständig zu vernichten. Wir gedenken heute in tiefem Respekt den Millionen Menschen, die dem deutschen Vernichtungskrieg zum Opfer gefallen sind, darunter 6 Millionen Juden und Jüdinnen und etwa 500000 Sinti und Roma. Weiterlesen

Nachdem unser Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung im Oktober letzten Jahres beschlossen wurde, wurde erfreulicherweise schnell an dessen Umsetzung gearbeitet. Ab dem 05.03.23 nimmt nun endlich auch das Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf am Museumssonntag teil. Weiterlesen