Zum Hauptinhalt springen

Links wirkt – BVV setzt sich für Sprachkitas ein

Nachdem bekannt wurde, dass die Bundesregierung das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ nicht länger aufrecht erhalten will, gab es von vielen Seiten Unverständnis und Proteste.

Die Linke in der Bezirksversammlung (BVV) Marzahn-Hellersdorf hatte deshalb sofort einen entsprechenden Antrag in die BVV eingebracht und eine Weiterführung des Programms gefordert.  Denn das Bundesprogramm ist ein wichtiger Baustein zur Sprachförderung. Es kommt vielen Kindern in Berlin zugute. Allein in unserem Bezirk profitieren laut Ministerium zurzeit 20 Kindergärten von der Unterstützung des Bundes. Dazu zählt unter anderem auch zusätzliches Personal für eine gezielte Sprachförderung.

Unserem Antrag wurde in der vergangenen BVV zugestimmt und sich so gemeinsam hinter die Forderung von vielen Kommunen, pädagogischem Fachpersonal und Eltern auf Fortbestand des Bundesprogrammes, gestellt.

Im Kindergarten wird der sprachliche Grundstock gelegt, der den Übergang zur und das Lernen in der Schule vereinfacht. Außerdem trägt die Möglichkeit zur Verständigung zu einer besseren Integration der Kinder bei. Deshalb sind wir froh, dass unserem Antrag gefolgt wurde und hoffen, dass es bald mehr positive Nachrichten zum Thema „Sprach-Kitas“ zu vermelden gibt.

Bjoern Tielebein, Fraktionsvorsitzender, Die LINKE in der BVV