Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsam für Kinderrechte!

Ukrainekrieg, Klimakrise, steigende Preise für Energie und Lebensmittel, all das belastet nicht nur uns Erwachsene, sondern auch unsere Kinder und Jugendlichen. In einer digitalisierten Welt gehen solche gesellschaftlichen Probleme nicht ohne Folgen an ihnen vorbei.

Der diesjährige Weltkindertag hat das Motto: „Gemeinsam für Kinderrechte!“. Und es sind alle gefragt, die Rechte von Kindern zu schützen, durchzusetzen und vor allem zu achten. Denn weltweit werden durch Kriege, Umweltkatastrophen, Armut und Ausbeutung die Rechte von Kindern weiterhin missachtet und es gibt noch viel Handlungsbedarf, bis alle Kinder in einem Umfeld aufwachsen können, in dem ihre Rechte im Vordergrund stehen.

In Marzahn-Hellersdorf sind wir auf dem Weg zur „Kinderfreundlichen Kommune“. Dieses Projekt startete 2020 und soll bis 2026 in unserem Bezirk umgesetzt sein. Die aktive Umsetzung der Kinderrechte erfolgt durch verschiedene Projekte und Aktionstage z.B. Kinderrechtswahlen und den Aktionstag zur gewaltfreien Erziehung.

Doch die Rechte der Kinder und Jugendlichen sollten nicht nur an den Kindertragen in unserem Fokus sein. Wir täten gut daran 365 Tage im Jahr Kindertag zu haben und für die Rechte von Kindern und Jugendlichen einzutreten, denn Kinder brauchen politische Vertreterinnen und Vertreter die sich für ihre Rechte einsetzen. Immer und überall.

  Sarah Fingarow, Fraktionsvorsitzende Die LINKE in der BVV

 Bjoern Tielebein, Fraktionsvorsitzender Die LINKE in der BVV