Zum Hauptinhalt springen

1000 Bäume für Marzahn-Hellersdorf

In unserem Bezirk schwinden leider die Bäume. Um diesen negativen Trend aufzuhalten und die Baumbilanz wieder etwas positiver ausfallen zulassen, haben wir gemeinsam mit der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen einen Antrag gestellt, in dem wir das Bezirksamt ersuchen, zusätzlich zur regulären Nachbepflanzung mindestens 1000 Bäume noch in dieser Wahlperiode zu pflanzen. Dies soll unter Berücksichtigung der Beschlüsse zur essbaren Stadt und Baumpatenschaften, und mit der Beteiligung der Bürger*innen geschehen.

Bäume haben wichtige Funktionen für Natur und Umwelt, sie kühlen das Mikroklima ab, bieten Lebensraum für zahlreiche Tierarten und fördern allgemein das Wohlbefinden. Es ist also dringend notwendig, dass wir daran arbeiten, die Baumbilanz zu verbessern. Deshalb muss auch überprüft werden, an welchen zusätzlichen Standorten Bäume gepflanzt werden können, denn nur durch neue Bepflanzungen in Parks und Grünanlagen kann das Ziel von 1000 neuen Bäumen nicht erreicht werden.

„Allein durch Bauprojekte und Pflegemaßnahmen in den Grünanlagen des Bezirks sind in den vergangenen Jahren Hunderte Bäume ersatzlos gefällt worden. Bäume sind die grüne Lunge unseres Bezirks und das Bezirksamt muss nun schnell aufforsten. Dies kann und sollte mit der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürgern in Marzahn-Hellersdorf geschehen. Diese sollten die Möglichkeit für die Übernahme von Baumpatenschaften bekommen oder selbst Bäume spenden und pflanzen können. Wir wissen, dass dies ein außerordentlich ambitioniertes Ziel ist, das viel Kraft und auch Geld kosten wird. Wir müssen uns im Angesicht der dramatischen Baumbilanz aber solche klaren Ziele stecken und engagiert an der Umsetzung arbeiten.“, so Bjoern Tielebein, Sprecher für Stadtentwicklung und Fraktionsvorsitzender der LINKEN.

Sprechzeiten

im Rathaus Marzahn, Helene-Weigel-Platz 8, 12681 Berlin, Raum 312:

 

Montag 15-17 Uhr
Dienstag 10-12 Uhr
Mittwoch 15-18 Uhr
Donnerstag 12-16 Uhr

 

Telefonisch sind wir unter 030 902935820 erreichbar

Vereinbarung R2G