Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Beiträge zur Bezirkspolitik


Weihnachtsfeier für die Kinder in der Unterkunft für Geflüchtete und Wohnungslose in der Otto-Rosenberg-Straße

Trotz Corona-Lockdown fand am 16. Dezember die mittlerweile traditionelle Weihnachtsfeier für die Kinder der Unterkunft für Geflüchtete und Wohnungslose in der Otto-Rosenberg-Straße statt. Initiiert durch die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion Marzahn-Hellersdorf, Sarah Fingarow, hatte DIE LINKE Marzahn-Hellersdorf wieder Spenden für Geschenke gesammelt. Die Spendenbereitschaft war in diesem Jahr pandemiebedingt jedoch weniger groß als in den vergangenen Jahren. Da derzeit... Weiterlesen


Internationaler Tag der Menschenrechte 2020

Zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2020 zeigten verschiedene Akteur:innen um das Bündnis für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorf sowie das Quartiersmanagement Kastanienboulevard die Ausstellung „Menschenrechte sind unteilbar“ auf der Hellersdorfer Promenade. Zusammen mit Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle eröffnete Henny Engels, Sprecherin des Bündnisses für Demokratie und Toleranz Marzahn-Hellersdorf, die bemerkenswerte Ausstellung und dankte zugleich allen Mitstreiter:innen. ... Weiterlesen


Aktuelles zum Schulplatzmangel in Marzahn-Hellersdorf

Derzeit gibt es 25 Schulen im Bezirk, die neugebaut oder saniert wurden bzw. sich noch in Sanierungsmaßnahmen befinden. Dafür wurden vorrangig Investitionsmittel des Landes Berlin verwendet. Es wurden beispielsweise das Otto-Nagel-Gymnasium und die Pusteblumen-Grundschule saniert; die Fuchsberg- und die Beatrix-Potter-Grundschule haben Schulcontainer erhalten. Das geht aus einer Kleinen Anfrage des bildungspolitischen Sprechers der Linksfraktion Marzahn-Hellersdorf, Steffen Ostehr, hervor. Gepl... Weiterlesen


REWE-Markt am Helene-Weigel-Platz wird modernisiert.

In den vergangenen Tagen erreichten uns viele Nachfragen zur bevorstehenden zeitweisen Schließung des REWE-Marktes auf dem Helene-Weigel-Platz. Offensichtlich gibt es hier nur unzureichende Informationen von REWE. Wir haben bei unserer Bezirksbürgermeisterin und Stadtentwicklungsstadträtin Dagmar Pohle nachgefragt und erhielten folgende Informationen: Was wird gemacht? Umfangreiche Sanierungsarbeiten stehen an. Neben der Erweiterung und Integration der Flächen im Frontbereich, wo sich... Weiterlesen


Spendenaufruf 2020: Weihnachtsfeier für die Kinder in Geflüchteten- und Wohnungsloseneinrichtungen

Gibt es auch in diesem Jahr die Weihnachtsfeier für geflüchtete und wohnungslose Kinder in Marzahn-Hellersdorf? Ja! Wir sammeln auf jeden Fall wieder Spenden, um den Kindern eine Weihnachtsüberraschung zu zaubern und sie mit einem liebevoll ausgesuchten Geschenk zu erfreuen. In welchem Rahmen die Weihnachtsfeier erfolgen kann, ob mit Hygienekonzept oder in kleineren Gruppen, das werden wir sehen und hängt von den Entwicklungen in den kommenden Wochen ab. Eine weihnachtliche Überraschung und... Weiterlesen


Große Defizite bei der Versorgung mit Kita-Plätzen

Aus einer Kleinen Anfrage des bildungspolitischen Sprechers der Linksfraktion Marzahn-Hellersdorf, Steffen Ostehr, geht hervor, dass ein deutliches Defizit bei der Versorgung mit Kita-Plätzen im Bezirk besteht. Aktuell gibt es 12.905 Kita-Plätze in Marzahn-Hellersdorf, benötigt werden jedoch mindestens 13.270 Plätze. Daraus ergibt sich aktuell ein Defizit von 365 Plätzen. Laut Bezirksstadtrat Gordon Lemm (SPD) wird der fehlende Bedarf vor allem durch die Familien selbst kompensiert, indem sie... Weiterlesen


Marchwitzaviertel bekommt einen kleinen Laden!

Nahversorgung während der Bauarbeiten gesichert Weiterlesen


Fragen und Antworten: Neubebauung in der Hohensaatener Straße

In der Hohensaatener Straße sollen neue Wohnhäuser sowie Gewerbeflächen entstehen. Dafür möchte die Wohnungsbaugesellschaft GEWOBAG, die Bauherr des Projektes ist, die bestehenden Einzelhandelsgebäude abreißen. Viele Anwohnerinnen und Anwohner fragen sich nun, wann ein Abriss des bestehenden Gebäudes geplant ist und wann der Neubau auf der entstandenen Fläche startet. Auch die Ungewissheit über eine funktionierende Nahversorgung während der Bauphase bereitet vielen Sorge. Es fehlt somit an... Weiterlesen


Selbstbestimmt für die Bezeichnung des Behindertenausweises

Bereits im Mai letzten Jahres lag der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf ein Antrag unserer Fraktion vor, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass der Schwerbehindertenausweis in z.B. Teilhabeausweis umbenannt wird. Mit dieser Beschlussempfehlung wollten wir die Initiative junger Menschen aus den Behindertenwerkstätten des Landes Niedersachen nach Berlin tragen und hier in Marzahn-Hellersdorf die Diskussion dafür eröffnen. Ich ahnte nicht, dass es so ein langer... Weiterlesen


Zu lange Wartezeiten - Wir fordern ein weiteres Bürgeramt!

Die Einwohner:innenzahl unseres Bezirks wächst, weshalb unsere drei Bürgerämter in Marzahn-Hellersdorf immer mehr an ihre Grenzen stoßen. Dies hat mitunter zur Folge, dass es zu sehr langen Wartezeiten für die Bürger:innen kommt. Ein weiterer Grund für die langen Wartezeiten, ist das aktuelle Wechselmodell in den Bürgerämtern, welches aufgrund des Infektionsschutzes infolge der Covid-19-Pandemie notwendig ist. Daraus resultiert wiederum, dass das Bürgeramt in Helle Mitte derzeit nur im... Weiterlesen