Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Beiträge zur Bezirkspolitik


Zu den Baumfällungen am Plaza Marzahn

Da sich aktuell viele Bürgerinnen und Bürger aus dem Gebiet rund um das Plaza Marzahn fragen, warum auf der Grünfläche zwischen dem medizinischen Versorgungszentrum in der Mehrower Allee 22 und der Sella-Hasse-Straße Bäume gefällt werden, möchte ich dazu kurz antworten: Laut Antwort auf meine Anfrage an das Bezirksamt vom April 2017 befindet sich das Grundstück in Privatbesitz. Der Eigentümer plant hier, ein bis zu 10-geschossiges Wohngebäude mit Mietwohnungen zu errichten. Aus der Antwort geht... Weiterlesen


„Dass Auschwitz nie wieder sei ...“ Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Verordnete der Fraktionen DIE LINKE (Bjoern Tielebein), der SPD (Jennifer Hübner) und der CDU (Alexander Herrmann) legen gemeinsam ihre Kränze nieder.

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus luden die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und der Heimatverein Marzahn-Hellersdorf e. V. am 26. Januar zum stillen Gedenken am Denkmal zur Erinnerung an die Opfer der Zwangsarbeit 1939 bis 1945 im Parkfriedhof Marzahn ein. Neben der Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau und Abgeordneten der LINKEN sowie Vertreter*innen des Bündnis für Demokratie und Toleranz, verschiedener Botschaften, des Bezirksamts und aller Fraktionen und... Weiterlesen


Rechtsanspruch muss Realität werden: Mehr Kitaplätze schaffen!

Seit dem 1. Januar 2018 besteht in Berlin ab dem 1. Geburtstag eines Kindes ein bedarfsunabhängiger Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz. Und seit dem 1. August 2018 sind die Berliner Kitas beitragsfrei. Den Eltern entstehen lediglich die Kosten in Höhe von 23 Euro für das warme Mittagessen. Die Hauptstadt ist das erste Bundesland, in der die Kita kostenlos ist. Auch die 16.000 Kinder, die jünger als ein Jahr sind, müssen nicht mehr zahlen. Damit können alle Elternhäuser unabhängig vom Einkommen... Weiterlesen


Bürgerhaushalt 2020/2021: Jetzt abstimmen und mitentscheiden!

Bis Oktober 2018 wurden zahlreiche Vorschläge zum Bürgerhaushalt eingereicht, die Marzahn-Hellersdorf lebens- und liebenswerter machen können. Die Abstimmung beginnt am 14. Januar 2019. Weiterlesen


Persönliche Erklärung zum 70. Jahrestag der Verkündigung der UN-Menschenrechtscharta

Klaus-Jürgen Dahler, stellvertretender Vorsteher der BVV

Frau Vorsteherin, sehr geehrte Damen und Herren, werte Gäste, am 10. Dezember 1948 haben sich die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen zu einer Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verständigt und diese gezeichnet. Sie wurde am 10. Dezember 1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen in Paris verkündet. Der Kern dieser Erklärung besteht im Grundsatz: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ In den vergangenen 70 Jahren wurde diese UN... Weiterlesen


Weihnachtsfeier im Don-Bosco-Zentrum

Am Montag, dem 10. Dezember haben unsere haben unsere Verordnete Sarah Fingarow und unsere Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle im Marzahner Don-Bosco-Zentrum wieder Geschenke an die Kinder aus der Unterkunft in der Otto-Rosenberg-Str. verteilt. Schon seit mehreren Jahren kümmert sich Sarah Fingarow um die Vorbereitung der Weihnachtsfeier, organisiert die Spendensammlung und kauft die Geschenke ein. Ein großes Dankeschön auch an Schwester Margareta und das Team vom Don-Bosco-Zentrum, die bei der... Weiterlesen


Gewaltfrei leben – Nein zu Gewalt gegen Frauen

Seit 1981 findet jedes Jahr am 25. November der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen statt. Bereits vergangenen Dienstag zeigte Marzahn-Hellersdorf Flagge gegen geschlechtsspezifische Gewalt und hisste die Fahne „Gewaltfrei leben – Nein zu Gewalt an Frauen". Gemeinsam mit anderen Verordneten der Bezirksverordnetenversammlung, dem Arbeitskreis Marzahn-Hellersdorf gegen häusliche Gewalt, der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Maja Loeffler sowie engagierten Bürger*innen... Weiterlesen


Weihnachtsfeier für geflüchtete und wohnungslose Kinder in der Otto-Rosenberg-Straße

Jedes Jahr veranstaltet DIE LINKE. Marzahn-Hellersdorf​ für geflüchtete und wohnungslose Kinder eine Weihnachtsfeier in der Otto-Rosenberg-Straße. Die von ehrenamtlichen Helfer*innen des Bezirksverbandes und der Linksfraktion Marzahn-Hellersdorf organisierte Feier finanziert sich über Spenden. Diese werden bis Ende November im Linken Treff oder über folgendes Konto dankend entgegengenommen. Auch Unterstützung bei der Vorbereitung der Feier und der Zusammenstellung der Geschenke ist sehr... Weiterlesen


Aus den Siedlungsgebieten: Das Schloss Biesdorf – ein Zentrum für die Kunst im öffentlichen Raum!

In Berlin gibt es nur 25 Schlösser, Herrenhäuser und Palais. Die Villa im Ortsteil Biesdorf wurde durch das Engagement der Ost-West-Begegnungsstätte, des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf, der Architekten und Bauarbeiter in ihrer Schönheit und denkmalgerecht wiederhergestellt.  Das Schloss Biesdorf besteht seit 1868 und begeht in diesem Jahr den 150 Jahrestag. Unsere Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (die Linke) bezeichnete das Schloss Biesdorf in ihrem Festvortrag zum 150. Jahrestag der... Weiterlesen


Gedenkwoche zur Erinnerung an die Reichspogromnacht - eine persönliche Erklärung

Sabine Schwarz, Sprecherin für Inklusion

Persönliche Erklärung der Verordneten Sabine Schwarz in der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 15. November 2018 anlässlich der Gedenkwoche zur Erinnerung an die Reichspogromnacht vor 80 Jahren: Vor nunmehr 80 Jahren, ungefähr zu dieser Zeit, als das Novembergrau der Abendstunden das Bild der Städte in Deutschland bestimmte, nahm der grausame Höhepunkt einer Jahrhundertewährenden Judenverfolgung hier in Deutschland seinen Anfang. Es loderten Synagogen, in Brand gesetzt von SS und SA,... Weiterlesen