Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Neues zum Theater am Park

Bericht zur Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung vom 19. August 2021

Zustand der Brücke am S-Bahnhof Ahrensfelde

Mit einem überfraktionellen Antrag haben wir uns dafür eingesetzt, dass der Zustand und die hygiensichen Bedingungen an der Brücke am S-Bahnhof Ahrensfelde verbessert werden. Durch das undichte Dach der Brücke gelangt bei Regen Wasser hinein und bildet große Pfützen, die nur langsam abtrocknen. Das hat zur Folge, dass die Brücke zusätzlich verschmutzt und der Zugang zum hinteren Bahngleis und dem Stadtteil Marzahn-West erschwert wird.
Der Antrag wurde mehrheitlich beschlossen. Das Bezirksamt muss sich nun mit den zuständigen Stellen in Verbindung setzen, damit schnellstmöglich das Dach repariert und der allgemeine hygienische Zustand der Brücke verbessert wird.

 

Klangelemente auf dem Vorplatz des S-Bahnhofs Mehrower Allee

Bereits zu Beginn des Jahres 2021 hatten wir einen Antrag zu den Klangelementen am Vorplatz des S-Bahnhofes Mehrower Allee gestellt. Nach mehreren Lärmbeschwerden, die auch uns erreichten, wollten wir, dass die Klangelemente so umgestaltet werden, dass die Anwohner*innen nicht mehr durch hochfrequente Töne gestört werden.
In der Sitzung der BVV erfuhren wir durch eine Anfrage der Bündnisgrünen, dass bei Messungen an den Klangelementen Zahlen bis zu 96 dB festgestellt wurden. An den Wohngebäuden direkt waren es 73,5 dB. Aufgrund dessen wurden die Klangelemente vorerst stillgelegt. Laut Bezirksstadträtin Zivkovic (CDU) fände die eigentliche Lärmbelästigung hauptsächlich nachts statt.
Nun gibt es Überlegungen, ob die Klangelemente, ausgebaut und verlegt, komplett ausgebaut oder einfach weiterbetrieben werden sollen. Auch der Vorschlag einer elektronischen Absperrvorrichtung für die Nacht wurde gemacht.
Unser Antrag zur Modifizierung der Klangelemente wurde mehrheitlich beschlossen.

 

Theater am Park

Eine mündliche Anfrage unseres kulturpolitischen Sprechers Olaf-Michael Ostertag ergab neue Informationen zum Theater am Park: So ist die Zielplanung aktuell in der finalen Phase. Der Abschluss dieser, inklusive der Kostenermittlung, wird zum Ende des dritten Quartals erwartet. Danach können dann Anträge für Fördermittel sowie die Ausschreibung zur Projektsteuerung erfolgen. Das Theater am Park soll auch in Zukunft durch den TaP e.V. betrieben werden.

 

Beschlossene Drucksachen (mit Beteiligung) der Linksfraktion:

  • Zustand der S-Bahn-Brücke Ahrensfelde zügig verbessern
  • Klangelemente auf dem Vorplatz S-Bhf. Mehrower Allee modifizieren
  • Wuhletal als Landschaftsschutzgebiet
  • Radwege auf der Landsberger