Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bahnhofsgebäude Ahrensfelde wieder nutzen - Bahn AG muss Verantwortung endlich wahrnehmen!

Das alte Bahnhofsgebäude des Bahnhofs Ahrensfelde ist seit Jahren aufgrund des schlechten baulichen Zustands gesperrt. Nur noch ein Blumenladen hat dort seine Verkaufsräume. Anstatt das Gebäude zu sanieren und wieder zu nutzen, hat die Bahn AG einen Container für einen Kiosk auf dem Bahnhof aufgestellt. Dieser Zustand ist nicht hinnehmbar. Der Bahnhof Ahrensfelde ist als erste Haltestelle der Regionalbahn RB 25 auf Stadtgebiet das Tor nach Berlin. Davon ist vor Ort allerdings kaum etwas sichtbar. Die Bahn AG lässt das Gebäude verfallen. Mit einem Antrag hat die Linksfraktion diese Situation in der Bezirksverordnetenversammlung thematisiert und fordert darin die Bahn AG zum Handeln auf. Das Bezirksamt solle sich gegenüber den Verantwortlichen für eine Sanierung und Wiedernutzung des Gebäudes einsetzen. Dem Antrag sind weitere Fraktionen beigetreten und dieser wurde am vergangenen Donnerstag beschlossen.

Mehrfach hat sich die Fraktion DIE LINKE. für Verbesserungen am Bahnhof Ahrensfelde stark gemacht. Dazu zählen die Forderungen nach Barrierefreiheit der Fußgänger:innen-Brücke von der Märkischen Allee nach Marzahn-West, die regelmäßige Beseitigung von Vandalismusschäden an der Brücke sowie die Schaffung zusätzlicher Fahrradabstellmöglichkeiten. Die Bahn AG kommt ihrer Verantwortung für diesen Bahnhof jedoch nur ungenügend nach.

Dazu erklärt Bjoern Tielebein, Vorsitzender der Linksfraktion in der BVV Marzahn-Hellersdorf:

Die Bürgerinnen und Bürger im Marzahner Norden haben ein Recht darauf, dass der Bahnhof Ahrensfelde in einen guten Zustand versetzt wird. Hierzu gehört auch, dass das alte Gebäude am nördlichen Kopf des Bahnhofs erhalten und saniert wird. Ein Verkaufs-Container kann kein Dauerzustand sein. Das aus den 1980er Jahren stammende Gebäude ist ein Teil der langen Geschichte des Haltepunktes der Wriezener Bahn und seit dem Bau der Marzahner Großsiedlung auch der S-Bahn. Die Bahn AG ist hier in der Verantwortung, dieses Stück Geschichte in angemessenem Zustand und Funktion zu halten.