Zum Hauptinhalt springen

Klimaaktionstag an den Schulen endlich etablieren

Im Angesicht des Klimawandels und der schwindenden Ressourcen der Erde wird Umweltbildung an Schulen immer wichtiger und sogar unabdingbar. Kinder und Jugendliche müssen die Chance haben, Abläufe in Natur und Umwelt kennenzulernen damit sie für Umweltschutz sensibilisiert werden und ressourcenschonend mit der Erde umgehen.

Sie sind die Generation, die noch viel mehr den Klimawandel und seine Folgen in ihrem alltäglichen Leben spüren werden als wir. Sie müssen wissen, wie sie damit umzugehen haben und was zu tun ist, um die Folgen der Umweltkatastrophe weiterhin abzumildern und ein Leben für möglichst viele zu ermöglichen

Um Umweltbildung auch an den Marzahn-Hellersdorfer Schulen zu etablieren, sollte an den Schulen in regelmäßigen Abständen ein Klimaaktionstag eingeführt werden.

An diesem sollen die Schüler*innen sich dem Thema auf unterschiedliche Weise annähern und beispielsweise in Projektarbeiten aufzeigen, wie wir alle es besser machen könnten.

Dies hat Die LINKE deshalb in einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung gefordert und nach Beratung im zuständigen Ausschuss wurde unserem Antrag zugestimmt.

Stefanie Wagner-Boysen, Sprecherin für Umwelt- und Klimaschutz