Zum Hauptinhalt springen

Skatepark an der Wuhletalstraße schnell wieder vervollständigen

Die ohnehin wenigen Skatemöglichkeiten in Marzahn-Hellersdorf wurden durch den Wegfall von einem Teil der Skateanlage an der Wuhletalstraße weiter eingeschränkt. Ein Ersatz ist dringend geboten.

Aus diesem Grund hatte die Fraktion DIE LINKE bereits im März einen entsprechenden Antrag im Bezirksparlament gestellt. Das Bezirksamt wird darin aufgefordert, Förder- und Investitionsmittel bereit zu stellen, um den Skatepark an der Wuhletalstraße schnell wieder zu vervollständigen. Außerdem soll überprüft werden, ob aus dem laufenden Haushalt auch kurzfristig Geld für zumindest eine teilweise Wiederherstellung der wegen Baufälligkeit aufgegebenen Bereiche der Anlage eingesetzt werden können. Weiterhin soll das Bezirksamt schauen, inwieweit die einzelnen Elemente des Skateparcours im Hellersdorfer Liberty-Park nach dessen Abbau an anderen Orten wie z.B. der Anlage an der Wuhletalstraße weiterverwendet werden können.

Diese Maßnahmen sollen mit den Nutzenden der Anlage abgestimmt werden. Diese müssen umfassend einbezogen werden.

Nach ausführlichen Beratungen in den zuständigen Ausschüssen wurde dem Antrag nun in der vergangenen Bezirksverordnetenversammlung abschließend zugestimmt und wir hoffen, dass die Anlage bald wieder in größerem Umfang genutzt werden kann.

 

Bjoern Tielebein, Sprecher für Stadtentwicklung

 

Sprechzeiten

im Rathaus Marzahn, Helene-Weigel-Platz 8, 12681 Berlin, Raum 312:

 

Montag 15-17 Uhr
Dienstag 10-12 Uhr
Mittwoch 15-18 Uhr
Donnerstag 12-16 Uhr

 

Telefonisch sind wir unter 030 902935820 erreichbar

Vereinbarung R2G