Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Draußenwinter ermöglichen - Gastronomie in Marzahn-Hellersdorf unterstützen!

Unter den neuerlichen Einschränkungen aufgrund der anhaltenden Pandemie leiden auch in Marzahn-Hellerdorf Bars, Restaurants und andere gastronomische Einrichtungen. Der bevorstehende Winter wird diese Situation nochmals verschärfen. In den Sommermonaten konnten die Außenbereiche zumindest teilweise den Einnahmeausfall kompensieren. Für den Winter sollte das Bezirksamt alle Möglichkeiten prüfen, um die Gastronomie im Bezirk zusätzlich zu unterstützen. In einem Beschluss der BVV auf Antrag von SPD, CDU und Linksfraktion fordert das Bezirksparlament das Bezirksamt dazu auf, öffentliches Straßenland für größere Außenbereich unkompliziert zur Verfügung zu stellen, auf Sondernutzungsgebühren ausnahmsweise zu verzichten und den Einsatz technischer Hilfsmittel im Außenbereich zu ermöglichen.

Dazu erklären Hilka Ehlert, wirtschaftspolitische Sprecherin, und Bjoern Tielebein, Vorsitzender der Linksfraktion in der BVV Marzahn-Hellersdorf:

„Die Pandemie hat auch in unserem Bezirk zu einer existenzbedrohlichen Situation in der Gastronomie geführt. Wir brauchen jetzt schnelle und unbürokratische Hilfe. Das Bezirksamt muss Handeln. Kurzfristige Genehmigungen zur Nutzung des öffentlichen Straßenlandes sollten selbstverständlich sein. Der Einsatz von Wärmequellen sollte unter Beachtung ökologischer und klimaschonender Technik ermöglicht werden.

Wir freuen uns, dass ein gemeinsames und starkes Zeichen der BVV mit einem letztlich gemeinsamen Antrag und Beschluss gelungen ist. Das gastronomische Gewerbe in Marzahn-Hellersdorf – viele Kleinunternehmer:innen, Bars, Restaurants, Imbissläden und andere - brauchen jetzt Unterstützung und keinen Parteienstreit.“


Sprechzeiten

Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen wegen des Corona-Virus wird um vorherige Anmeldung gebeten. Telefonisch erreichen Sie uns wie gewohnt unter: 030 902935820. Per E-Mail sind wir auch erreichbar.

Zu diesen Zeiten ist das Büro telefonisch erreichbar:

Montag 16-18 Uhr
Dienstag 10-12 Uhr
Mittwoch 15-17 Uhr
Donnerstag 15-18 Uhr