Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bürgerhäuser für jeden Stadtteil

Bericht zur Bezirksverordnetenversammlung am 29. April 2021

Bürgerhäuser im Bezirk entwickeln

Mit unserer Priorität wollen wir einen Fahrplan für die Schaffung von Bürgerhäusern in unserem Bezirk erstellen. Dabei sollen Angebote für verschiedene Ziel- und Altersgruppen gebündelt und unter ein Dach gebracht werden. Wir wünschen uns, dass die Bürgerhäuser durch den Bezirk betrieben werden.
Mögliche erste Standorte für solche Bürgerhäuser sehen wir aktuell in Mahlsdorf in der Parlerstraße und in Marzahn-Nord. Unser Fraktionsvorsitzender Bjoern Tielebein betonte, dass es wichtig sei, dass das Bezirksamt konkrete Pläne entwickelt, um dann gemeinsam mit den Bürger*innen vor Ort ins Gespräch zu kommen, wie ein potenzielles Bürgerhaus aussehen und an welchen Standort es entstehen könnte.
Unser Antrag wurde in den Haupt- sowie den Sozialausschuss überwiesen.

 

Mehr öffentliche Grillplätze

Bereits vor drei Jahren hatten wir einen Antrag in der BVV gestellt, um mehr öffentliche Grillplätze in Marzahn-Hellersdorf zu schaffen. Bis heute wurde unser Antrag nicht umgesetzt. Nun kam das Thema wieder zur Sprache – mit unterschiedlichsten Positionen. Unsere Fraktion ist der Meinung, dass es Grillplätze für alle Menschen im Bezirk braucht. Grillen darf nicht nur ein Privileg für Grundstücksbesitzer*innen sein. Nichtsdestotrotz muss sich darauf verständigt werden, wie ein potenzielles Müllproblem durch solche Plätze beseitigt werden kann. Hierfür ist unser Vorschlag eine Art Arbeitsgemeinschaft mit Beteiligten aus allen Fraktionen.

 

Gemeinschaftsschulen in Marzahn-Hellersdorf

Mit einem haben wir uns für die Errichtung und Gründung von Gemeinschaftsschulen in unserem Bezirk eingesetzt. Damit ersuchen wir das Bezirksamt, mindestens eine der drei im Bezirk neu zu errichtenden Schulen als Gemeinschaftsschule zu planen und zu entwickeln. Zugleich sollen auch die Voraussetzungen für die Entwicklung einer gymnasialen Oberstufe an dieser Gemeinschaftsschule geschaffen werden. Diese Schulform ist dazu geeignet die steigenden Bedarfe im Grundschul- sowie im Sekundarbereich abzusichern. Sie ermöglicht zudem gemeinsames Lernen von der Grundschule bis zum Abitur und damit eine unterbrechungsfreie Schullaufbahn.
Unser Antrag wurde von der BVV mehrheitlich beschlossen.

 

Beschlossene Drucksachen (mit Beteiligung) der Linksfraktion:

  • Macht das Tor auf!
  • Sichere Schulwege
  • Fortsetzung bzw. Verstetigung des Projektes Stadt-Natur-Ranger
  • Wildvogelstation im Wuhletal – Projekt mit berlinweiter Bedeutung
  • Ablauffrist des Familiengutscheins verlängern
  • Kommunale Präventionskette in Marzahn-Hellersdorf stärken