Zum Hauptinhalt springen

Baumpatenschaften in Marzahn-Hellersdorf ermöglichen

Seit Jahren helfen immer wieder Bürgerinnen und Bürger mit unser Stadtgrün zu schützen und zu pflegen. Gerade in besonders trockenen Zeiten unterstützen sie die Bewässerung u.a. von Straßenbäumen. Diese unschätzbare Unterstützung kann gar nicht groß genug gewürdigt werden.

Die Linksfraktion hat eine Initiative für Baumpatenschaften in unserem Bezirk gestartet. Ziel ist es, dass Bürgerinnen und Bürger eine Patenschaft für einen konkreten Baum im öffentlichen Raum übernehmen können. Weiterhin soll ermöglicht werden, dass auch das eigenverantwortliche Bepflanzen der Baumscheiben ermöglicht wird. Städte wie Nürnberg haben hierbei bereits gute Erfahrungen gemacht. Die Bezirksverordnetenversammlung ist einem entsprechenden Antrag der LINKEN mit großer Mehrheit gefolgt.

Hierzu erklären Bjoern Tielebein, Vorsitzender der Linksfraktion und Stefanie Wagner-Boysen, Umwelt- und Naturschutzpolitische Sprecherin der Fraktion:

Wir freuen uns, dass es große Zustimmung zu unserer Initiative gibt. Das Bezirksamt sollte jetzt schnell die Rahmenbedingungen klären und einen öffentlichen Aufruf starten. Es sollte eine schriftliche Anleitung erarbeitet werden, damit Interessierte umfassende Informationen zur eigenverantwortlichen Bepflanzung der Baumscheiben erhalten. Hierbei müssen Naturschutzverbände und -initiativen einbezogen werden.

Sprechzeiten

im Rathaus Marzahn, Helene-Weigel-Platz 8, 12681 Berlin, Raum 312

während der parlamentarischen Sommerpause:

Dienstag 10-12 Uhr
Mittwoch 15-18 Uhr

 

Telefonisch sind wir unter 030 902935820 erreichbar

Vereinbarung R2G